OK.EWO Briefwahlantrag

Version 2.40.30
© copyright 2009-2019 by AKDB
Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,

diese Seite unterstützt Sie bei der Beantragung eines Wahlscheins mit Briefwahlunterlagen. Im Rahmen der Vorbereitung der Europawahl wird Ihnen eine Wahlbenachrichtigung vom Stadtbüro Bereich Wahlen der Stadt Hildesheim zugestellt.

Die Wahlbenachrichtigung ist zwingend für die weitere Bearbeitung Ihres Briefwahlantrages erforderlich, da bestimmte Daten zur Identifikation Ihrer Person im Wahlamt der Stadt Hildesheim benötigt werden! Die Daten auf der Ihnen vorliegenden Wahlbenachrichtigung müssen Sie in das Antragsformular eintragen. Bitte übernehmen Sie beim Ausfüllen Ihres Briefwahlantrags alle benötigten Angaben direkt aus Ihrer Wahlbenachrichtigung. So vermeiden Sie mögliche Fehler.

Ihnen steht es offen, sich die Unterlagen nach Hause oder an eine abweichende Versandanschrift senden zu lassen. Ihre Antragsdaten werden verschlüsselt über das Internet in eine Sammeldatei zur Abarbeitung übertragen. Der Wahlschein und die Briefwahlunterlagen werden ihnen von uns anschließend per Post zugestellt. Bei Fragen zum Antragsverfahren wenden Sie sich bitte an das Stadtbüro Bereich Wahlen (Tel.-Nr.: 301-2774, 301-2775).

Bitte beachten Sie: Die Angaben in Ihrem Online-Briefwahlantrag werden mit Ihrem Eintrag im Wählerverzeichnis für die Europawahl abgeglichen. Ein erfolgreicher Online-Antrag gelingt deshalb nur, wenn Ihre Angaben im Formular exakt dem Eintrag im Wählerverzeichnis entsprechen. Bitte übernehmen Sie deshalb in allen Angaben die Schreibweise, wie Sie sie auf ihrer Wahlbenachrichtigung vorfinden, vor allem die Schreibweise der Straße.

Sollten Sie die Meldung erhalten, "... ein Wahlschein kann aus rechtlichen Gründen nicht ausgestellt werden ...", dann liegt das oft an abweichenden Schreibweisen und hat nicht immer einen tatsächlichen rechtlichen Hintergrund.

Ab hier wird Ihre IP-Adresse mitprotokolliert.
Tel.:05121 301-2774 od. 2775
E-Mail:statistik-wahlen@stadt-hildesheim.de